-Anzeige-

Für einfache Bildbearbeitungen, die sich auf das Ziehen an einigen Reglern und das Setzen weniger Healing Spots beschränken, tut es auch die Mouse.

Wann immer es anspruchsvoller zur Sache geht, wird das Grafiktablett zum Must-Have. Die Bildbearbeitung mit einem Stift ist deutlich intuitiver und präziser. Das Nachfahren von Konturen, geschwungenen Kontrastkanten oder komplexen Formen geht deutlich schneller und exakter von der Hand.

Wacom Intuos

Branchenprimus Wacom bietet mit seinen Intuos Tablets einen preiswerten Einstieg in die Welt der Stiftbearbeitung. Die drucksensitiven Tablets stellen sicher, dass man schnell und ohne Umwege den Stift mit der richtigen Größe und Deckung verwenden kann. Die Expresskeys unterstützen den Nutzer bei der Bedienung der Grafiksoftware. Sie können mit häufig genutzten Tastenkombinationen belegt werden und sorgen dafür, dass die Hand noch seltener vom Grafiktablett zur Tastatur wechseln muss.

Ein Wacom Intuos verwandelt den Computer in ein virtuelles Blatt Papier nebst Stift oder Pinsel und erhöht den Spaßfaktor bei der Erstellung von kreativen Medien wie Glückwunsch- und Einladungskarten oder Gutscheinen.

Wer mehr über die Wacom Intuos Produktpalette erfahren will, klickt einfach auf das laufende Video und gelangt damit zur Website des Herstellers. Dort gibt es neben ausführlichen Informationen und einem Produktvergleich interessante Videos, die die Funktionsweise und Vorteile der Tablets erläutern.